Contact us now
+1-888-846-1732
donnerknispel_header

VOR UND NACH DER GANG

VOR UND NACH DER GANG

Passend zum heutigen Tag der Toleranz, testen wir direkt mal deine. Wie stehst du denn zu Gangstern? Und wir meinen die harten aus Amerika, nicht die vom Späti an der Ecke. Wie hoch steigt dein persönliches Barometer der Toleranz, wenn die auch noch das komplette Gesicht zugehackt haben.

Mit einem Gesichtstattoo, hast du genau noch eine Chance im Leben – Gangster!
Die Oma von der Fensterbank gegenüber.

Ja, wer kennt diesen Spruch nicht. Sich das Gesicht zu tätowieren, ist wohl das Krasseste, was die Tattooszene her gibt. Außer einem dichten Vollbart gibt es keine Möglichkeit, da irgendwas zu verdecken.

Aggressive Schriftzüge auf der Stirn gelten in vielen Nord- und südamerikanischen Statten als Zeichen der Zughörigkeit zu einer gewissen Gang. Der mehr oder weniger schicke Schriftzug auf der Stirn ist zugleich Symbol für das Gemeinschaftsgefühl, die Macht und den Einfluss. Doch was, wenn man aussteigen will? So ein Tattoo erleichtert nicht gerade den Einstig in das Leben nach der Gang.

 

 

Der amerikanische Fotograf Steven Burton verbrachte über 400 Stunden vor seinem PC um dank Photoshop die Gesichtstattoos seiner speziellen Models zu entfernen. Schmerzfrei für den Patienten, aber verdammt zeitaufwendig für den Fotografen. Vor seiner Kamera standen Mitglieder einer Gang aus Los Angeles. Die komplette Verwandlung und Inszenierung läuft unter dem Fotoprojekt „Skin Deep“.

[Best_Wordpress_Gallery id=“16″ gal_title=“SKIN DEEP“]

 

Herausgekommen ist aus diesem Mammutprojekt der letzten 2 Jahre ein Fotoband mit 172 Seiten, dass Steven dank seiner Kickstarter Kampagne in die Realität umsetzen kann.

 


 

The following two tabs change content below.

Buch Knispel

Die Buch-Knispel stecken ihren Kopf nicht nur in den Laptop, sondern auch mal in die guten alten Bücher. Ihre Hobby sind: Lesen, Speed-Dating und lange Strandspaziergänge

Neueste Artikel von Buch Knispel (alle ansehen)