Contact us now
+1-888-846-1732
donnerknispel_header

KINO KANN SO SCHÖN SEIN…

KINO KANN SO SCHÖN SEIN…

 

… Aber auch gleichzeitig so schlecht.

Diesen Donnerstag starten 6 Filme in den deutschen Kinos. Die Trailer der Filme hat sich bereits Nico für dich rein gezogen. Seine adäquate Meinung kannst du hier nachlesen. Ich habe mich für dich in den Kinosessel geworfen und habe mir „Nocturnal Animals“ und „Vaiana“ angeschaut.

 

Nocturnal Animals

Kinostart: 22.12.2016
Regie: Tom Ford
Dauer: 116 min
Verleih: UNIVERSAL PICTURES INTERNATIONAL GERMANY
Genre: Drama/ Thriller

Susan Morrow (Amy Adams) lebt mittlerweile mit ihrem Ehemann Hutton Morrow (Armie Hammer) in LA. Sie erhält per Post ein Manuskript, geschrieben von ihrem Ex-Ehemann Edward Sheffield (Jake Gyllenhaal) mit der Bitte den Roman „Nocturnal Animals“ zu lesen. Bereits nach den ersten Zeilen wird Susann klar, dass die Geschichte voll von Brutalität und Verbitterung ist. Im Roman muss der Familienvater Tony Hasting (ebenfalls gespielt von Jake Gyllenhaal) dabei zusehen, wie eine Gang seine Frau (ebenfalls gespielt von Amy Adams) und Tochter (Ellie Bamber) entführt und misshandeln. Die zu tiefst bewegende Geschichte zwing Susan sich an ihre Ehe und intime Momente mit ihrem Ex-Ehemann auf eine komplett neue Weise auseinander zu setzen.

 

 

„Nocturnal Animals“ beginnt mit einem Paukenschlag in dein Gesicht. So viel sei gesagt: Um mich herum wurde die ein oder andere Nase gerümpft. Im Mittelpunkt steht die Ex Beziehung zwischen Susan und Edward. Auf einer extrem emotionaler, deepen und bewegenden Ebene erlebt man das Beziehungsdrama fast am eigenen Leid mit. Jake Gyllenhall hat schauspielerisch richtig Einen raus gehauen. Auch Michael Shannon überzeugt mich total als Polizist, der Gerechtigkeit um jeden Preis will. Zu Amy Adams brauche ich eigentlich auch nicht viel sagen – top wie immer. Für mich gehört „Nocturnal Animals“ definitiv zu einem der Topfilme in 2016. Packend bis zum Schluss. Ich war dermaßen gefesselt, dass ich gar nicht auf die Idee kam drüber nach zu denken, wie die Story wohl weiter gehen wird. Tom Ford ist mit „Nocturnal Animals“ sieben Jahre nach seinem Oscar nominierten Regiedebüt mit „A Single Man“ erneut ein Meisterwerk gelungen.

.

[Best_Wordpress_Gallery id=“26″ gal_title=“Nocturnal Animals“]

 

Das donnerknispel Barometer steht auf 4,5/5 

 


Vaiana – Das Paradies hat einen Haken

Kinostart: 22.12.2016
Regie: John Musker, Ron Clements
Dauer: 103 min
Verleih: Disney
Genre: Animation

Vaiana ist die Tochter des Motunui-Häuplings Tui. Ihr Volk lebt von dem, was unter anderem das Meer ihnen gibt. Doch eines Tages gegen die Fänge plötzlich zurück. Vaiana fühlt seit ihrer Kindheit eine tiefe Verbundenheit mit dem Meer. Sie kann nicht verstehen warum niemand hinter dem Riff jagen geht. Kurzentschlossen macht sie sich auf Entdeckungsreise und trifft auf den sagenumwobenen Halbgott Maui. Der scheinbar nicht nur ein Geheimnis hütet.

 

 

Mit großen Erwartungen bin ich in den Film gestapft und extrem unbefriedigt habe ich das Kino wieder verlassen. Noch nicht mal das wirklich süße Schwein konnte mich zufrieden stellen. Ich habe den Film in der Originalfassung gesehen und kann daher nichts angemessenes über den lächerlichen Vergleich der beiden Maui Stimmen von Dwayne „The Rock“ Johnson und Andreas Bourani sagen. Aber alleine die Vorstellung spricht für mich Bände. Den deutschen Titelsong steuert dann noch unser aller Goldkehlchen Helene hinzu. Ich bin mir nicht sicher, ob sie den Karren noch aus dem Dreck ziehen kann. Obwohl, wenn es jemand schafft, dann wohl sie. Ansonsten wird viel, sehr viel gesungen während man bei einer vorhersehbaren Story weiß, wann man das düstere Tal wieder verlassen wird um fröhlich auf der Insel zu tanzen. Vaiana ist ein nett gemeinter Film, der mich allerdings weder von der Story noch der Musik her überzeugt. Disney, dass kannst du doch wohl um einiges besser!

 

Das donnerknispel Barometer steht auf 1,5/5 

 


 

The following two tabs change content below.

Film Knispel

Zwischen all den Allüren besetzten Filmkritiker, ist mein Bestreben die Pressevorführung nicht nur zu überleben, sondern auch meinen coffee for free zu genießen.

Neueste Artikel von Film Knispel (alle ansehen)