Contact us now
+1-888-846-1732
donnerknispel_header

Handys raus aus der Neighbourhood

Handys raus aus der Neighbourhood

donnerknispel_the_neibourhoodBis jetzt war donnerknispel der Ansicht, dass ein Konzertbesuch ein Garant für einen entspannten, sagen wir lieber unterhaltsamen Abend ist. Warum wir so naiv sind oder auch waren wissen wir selber nicht. Vielleicht war es mal wieder ein Wink des Schicksals, dass die rosarote Brille sowas von nicht mehr one vogue ist. Es wird Zeit unseren Ponyhof zu verlassen.
Aber mal zu den knallharten Fakten – das Konzert von The Neighbourhood am Montag im Postbahnhof (sorry neuerdings ja pbhfclub).

Wo fangen wir an? Der Sänger war sehr nett anzuschauen, aber leider weiß er das auch! Schon haben wir den ersten Harken. An sich machen The Neighbourhood aus Kalifornien wirklich gute Musik, was am Montag mit der Akustik los war, ist uns wirklich ein großes Rätzel. Die war mal so überhaupt nicht pralle. donnerknispel weiß nicht ob wir einfach den Point-of-the-schlechtesten-Akustik-überhaupt im kompletten pbhfclub erwischt haben oder ob Alle das Selbe hörten oder eben nicht hörten wie wir. Selbst als wir unsere Getränkereserven auffüllten und deswegen den kompletten Club durchqueren, suchten wir das Mekka des Sounds vergeblich. Die Bühnen Performance rief in uns das Bedürfnis hervor unseren Namen auf der Stelle tanzen zu wollen. Was an sich nichts negatives ist, aber offensichtlich standen wir mit diesem Bedürfnis relativ alleine da. Der Großteil des Publikums im Teeniealter war damit beschäftigt ihre Handycamera oder gar den so geliebten Selfiestick in die Luft zu halten um mal wieder in der digitalen Welt zu verschwinden.

donnerknispel_the_neibourhood_handyDie Stimme vom Frontman Jesse Rutherford lud zum träumen und versinken ein, aber leider wurde unser Zug in die Traumwelt zerstört noch bevor wir die Endhaltestelle erreicht hatten. Klingt ganz nach der BVG, aber mit den „Signalstörungen“ rund um die Warschauer am Montag hatte es rein gar nichts zu tun. Ganz im Gegenteil zu dem immer wieder auf fachende Gekreische der jungen, aber denn noch stimmgewaltigen Mädels. Dies ließ unser Traumschloß schneller zerplatzen als die Blase des Freisuffes eines Presseevents.
Die Lichtshow brachte so einige coole Effekte mit sich, zwar nichts was wir noch nie gesehen habe, aber trotzdem ähnlich nett anzusehen wie der Sänger.

Nach einer knappen Stunde Spielzeit war das Ende des Konzertes erreicht. Eine Zugabe stand leider an diesem Tag nicht auf der Karte. Vielleicht sehen wir das aus einem verzehrten Blickwinkel, aber wir sehen in einer Zugabe (sei es auch nur ein Song) eine Wertschätzung des Künstlers an seine Fans. Unter normalen Umständen finden wir diese Geste der Wertschätzung nicht zu viel verlangt. The Neighbourhood Jungs machten auf der Bühne nicht gerade den Eindruck, dass ihr letztes Stündlein geschlagen hätte und sie kurz davor sind auf der Bühne zu kollabieren.

Alles im allem bevorzugen wir nach unserem The Neighbourhood Konzert doch die Platten vor der live Musik. Wirklich schade, aber was sollen wir machen? Tippt The Neighbourhood in die tiefen Welten des Internets ein und genieße als dein eigener Soundchef die Musik und Videos ohne nervige Handykameras im Blickfeld. Es sei denn ihr schaut euch Livemitschnitte an 😉

 

Achtung, Achtung! Erhobener Zeigefinger:
Leute keine noch so gute Handykamera bringt euch das Gefühl eines Liveauftritts rüber. Genießt verdammt nochmal das Konzert live und schwelgt lieber im Nachhinein in Erinnerungen. Das ist viel viel toller als sich ein scheiß Handyvideo anzuschauen, das verdammt schlecht ausgeleuchtet ist, der Ton sich zum kotzen anhört und noch dazu ständig das Handys eures Vordermanns im Bickfeld ist. Außerdem sind Erinnerungen sowas von vintage 😉

The following two tabs change content below.

Musik Knispel

RAMMSTEIN hat mich zum Bau eines eigenen Flammenwerfers inspiriert, während ich bei Kontra K zum Fangirl mutiere. Mein erstes Konzert war "The Kelly Familie", was meinen Musikgeschmack wohl lebenslänglich beeinflusst hat.

Neueste Artikel von Musik Knispel (alle ansehen)