Contact us now
+1-888-846-1732
donnerknispel_header

Die Mitte der Welt

Die Mitte der Welt

Kinostart: 10.11.2016
Titel: DIE MITTE DER WELT
Regie: Jakob M. Erwa
Dauer: 115 min
Verleih: Universum Film GmbH
Genre: Drama

Phil (Louise Hofmann) ist schwul und passt mit seiner Patchwork Familie so gar nicht in die klassische Vorstellung einer Familie, aber dass will seine Mutter Glass (Sabine Timoteo) auch gar nicht. Glass ist alles andere als angepasst. Immer wieder hat sie neue Männer, doch ihr aktuelle Liebhaber (Sascha Alexander) lässt sich nicht so leicht verscheuchen. Nach einem zweiwöchigem Aufenthalt in Frankreich kommt Phil zurück nach hause und alle ist anders, aber niemand will mit der Sprache raus rücken. Seine Zwillingsschwester Dianne (Ada Philine Stappenbeck) redet nicht mehr mit Glass und schleicht sich fast jede Nacht aus dem Haus. Phil steht mitten im Gefühlschaos. Die einzige Konstante in seinem Leben scheint seine beste Freundin Kat (Svenja Jung) zu sein. Als nach den Sommerferien ein Neuer (Jannik Schümann) in die Klasse kommt, ist es für Phil Liebe auf den ersten Blick. Doch je länger die unbeschwerte Zeit in Phils Leben, um so schneller wächst das Chaos und der Wunsch der Suche nach seiner Mitte der Welt.

Frage: Woran merkt man, dass ein Film wirklich gut ist?
Antwort: Die Geschichte und die Umsetzung lassen Einen nicht mehr los.

 

Genau so geht es mir mit „Die Mitte der Erde“. Der Film hat zwar seine zwei Stellen an denen ich den Spannungsbogen schlicht weg zu straff gespannt finde und ich in aus meinem Kinosessel am liebsten gerufen hätte: Scheiß auf die Lösung des Rätsels! Dafür hat mich der Rest umso mehr. Absolut grandioses Licht und eine Ausstattung, die absolut mit Liebe überschüttet wurde. Außerdem gibt es endlich mal Penisse (oder ist die Mehrzahl Penne?) zu sehen. Homosexuelle Sexszenen sind eben genau so ästhetisch wie Heterosex. Großes Lob an Jakob M. Erwa für seine Umsetzung und seinen Cast. Vorneweg an Louise Hofmann, der noch vor kurzem als bester Jungschauspieler ausgezeichnet wurde.

[Best_Wordpress_Gallery id=“11″ gal_title=“DIE MITTE DER WELT“]

Du solltest den Film sehen, wenn… 

geh einfach rein und genieße, wie ein schweres Thema mit Leichtigkeit gezeigt wird. Kompromisslos gegen die gängigen Rollenklischees.

Das donnerknispel Barometer steht auf 4,5/5

donnerknispel_baromether_die_mitte_der_welt

 


 

The following two tabs change content below.

Film Knispel

Zwischen all den Allüren besetzten Filmkritiker, ist mein Bestreben die Pressevorführung nicht nur zu überleben, sondern auch meinen coffee for free zu genießen.

Neueste Artikel von Film Knispel (alle ansehen)