Contact us now
+1-888-846-1732
donnerknispel_header

Alam für Cobra Collide

Alam für Cobra Collide

Kinostart: 04.08.2016
Titel: COLLIDE – Anschnallen! Hochschalten! Durchstarten!
Regie: Eran Creevy
Dauer: 100 min
Verleih: Universum Film GmbH
Genre: Action, Thriller

Was tut man nicht alles aus Liebe. Der junge Amerikaner Casey (Nicholas Hoult) lässt für seine Freundin Juliette (Felicity Jones) sein kleines Gangster Dasein hinter sich. Doch plötzlich bricht Juliette zusammen. Schnell wird klar, das eine Organtransplantation das Einzige ist, was Juliette retten kann. Doch woher das Geld dafür nehmen? Aus Liebe zur Juliette lässt sich Casey doch wieder auf ein Geschäft mit dem absurden Drogendealer Geran (Ben Kingsley) ein. Wie es sich für ein zwielichtiges Geschäft gehört das ein ordentlichen Batzen Geld abwirft, muss sich Casey mit dem Drogenbaronen Hagen Kahl (Anthony Hopkins) anlegen und ihm Ware im Wert von mehren Millionen Euro klauen. Schnelle Autos, Monster Crashes am laufenden Band und Verfolgungsjagden über die Autobahn. Doch plötzlich wirft Hagen Kahl das wertvollste in Caseys Leben in den Ring. Jetzt steht Casey vor der Wahl: Bleiben und sterben oder fliehen und alles verlieren?

Wer kennt es nicht. Man ist verliebt, der Verstand setzt aus und die Gehirnmasse verwandelt sich zu einem Haufen Grütze. Genau so muss es auch dem Regisseur Eran Creevy ergangen sein. COLLIDE gehört zu den Filmen, bei denen mir einfach die Worte fehlen. Selten habe ich so einen schlechten Film gesehen. Schlichtweg schlechte Anmachsprüche wie: „Ich bin ein Typ, der das Risiko liebt und du scheinst mir das Risiko wert zu sein.“ fallen zwischen den anderen inhaltslosen Dialogen kaum auf. Der Independent Filter, der den Film überzieht, soll wohl die Coolness vor der die Figuren strotzen, verstärken. Das ist nur leider so gar nicht gelungen. Die Handlung ist für mich immer diese eine Spur zu Over the Top und zu gewollt. Zu viel gewollte Hippsterniss in den Clubszenen, zu viele #CoupleGoals zu viel Kitsch. Der Humor, der den Film immer wieder retten soll, zieht ihn für mich einfach immer mehr ins Lächerliche und das Liebe Leute, könnt ihr mit einer Ikone wie Anthony Hopkins einfach nicht machen. Hat ihm denn niemand gesagt, dass es hart am Fremdschämen nagt, wenn er deplatziert in der vollgestickerten Eckkneipe sitzt und die Süddeutsche Zeitung ließt? Oder ist das Product Placement auf ganz hohem Level?

Du solltest den Film sehen, wenn…

du mal wieder richtig Bock auf Fremdschämen hast. Vielleicht stehst du ja auch auf „ulkigen“ Humor? Ansonsten lass es einfach.

Das donnerknispel Barometer steht auf 1/5

donnerknispel_baromether_collide

 

The following two tabs change content below.

Film Knispel

Zwischen all den Allüren besetzten Filmkritiker, ist mein Bestreben die Pressevorführung nicht nur zu überleben, sondern auch meinen coffee for free zu genießen.

Neueste Artikel von Film Knispel (alle ansehen)