Contact us now
+1-888-846-1732
donnerknispel_header

2017 – DAS JAHR DER WEIBLICHEN SUPERHELDEN ?

2017 – DAS JAHR DER WEIBLICHEN SUPERHELDEN ?

The Great Wall“ macht es direkt zu Beginn des Jahres mit Tian Jing in eine der Hauptrollen vor. Nicht nur die harten, knackigen Männer tragen mit ihren engen Anzügen den Stoff, aus dem die Helden sind. Auch die Mädels hauen kräftig auf die Kacke. Tut sich da etwa endlich was in der Filmbranche? Wir haben mal einen Blick drauf geworfen.

Frage ich dich nun nach deiner liebsten Superheldenverfilmung spaltet sich das Feld schnell in Team Superman, Batman, Spider-Man und das Team der Antiheld wie Deadpool. Auch wenn wir den Unterschied zwischen dem Marvel und dem DC Universum außer Acht lassen, kommen die weiblichen Superhelden doch eher später – wenn sie überhaupt genannt werden. Doch 2017 scheint ein heller Streifen am Horizont zu sein. Gleich 2 Großproduktionen aus Hollywood haben weibliche Charakteren in den Hauptrollen.

 

THE GREAT WALL

Am 12. Januar hieß es in Deutschland für die gigantische Produktion „The Grat Wall“ Kinovorhang auf! Neben Matt Damon und Pedro Pascal schlüpft Jing Tian als taffe Kommandantin „Lin Mae“ in eine der Hauptrolle. „Lin Mae“ ist die Anführerin der reinen Frauen Truppe der Kraniche des Namenslosen Ordens, der die Menschen hinter der Chinesischen Mauer beschützt.

The Grat Wall“ ist für Jing Tian Hollywood Premiere und gleichzeitig ihr erster Film in englischen Sprache. Mit 13 Jahren verließ sie ihr Zuhause um an der Peking Dance Academy zu studieren. Da sich für sie auch das Schauspiel verlockend anhörte, hing sie noch eine Ausbildung an der Peking Film Academy dran. Dank dieser Ausbildungen zieht sie ihre Stunts selber durch #girlpower

 

WONDER WOMAN

Der zweite helle Schein am Horizont ist die DC-Comicverfilmung von Wonder Woman. In der Verfilmung spielt das israelische Model Gal Gadot Wonder Woman. An ihrer Seite steht Chris Pine , der den Geheimdienstler „Steven Trevor“ spielt. In die Deutschen Kinos kommt „Wonder Woman“ am 15. Juni 2017.

Bereits 1941 hatte Wonder Woman ihren ersten Auftritt in einem Comic. Sie ist eine Kriegerprinzessin der Amazonen und steht für Gerechtigkeit, Liebe und Freiheit. Ihr Hauptanliegen ist die Gleichberechtigung der Geschlechter. An und für sich alles Dinge, die immer aktueller sind. Wie es sich für einen Superhelden gehört, hat sie nicht nur eine Doppelidentität, sondern auch Accessoires, die sie unbesiegbar machen. Bewaffnet mit dem Lasso der Wahrheit, den unzerstörbaren Armreifen und ihrer schützenden Tiara kann ihr Keiner so schnell was.

 

Beide Produktionen zeigen, dass auch 2017 wieder weibliche starke Charaktere auf der Kinoleinwand zu sehen sind und sich in die Reihe von Catwoman, Black Widow, Harley Quinn und den Susan Richards geb. Storm (Die Unsichtbare) von den Fantastic Four einreihen.

Doch ist die Männerwelt bereit Platz zu machen? Ryan Reynold sagte in einem Interview in der Promophase zu Deadpool:

Es gibt eine Million fantastisch geschriebene, dreidimensionale, weibliche Charaktere in den Comics, die nur darauf warten, herauszukommen.

Ryan Reynold via BuzzFeed 

 

Da sind wir doch sehr gespannt, was die Zukunft noch alles bringt!

 


 

Mehr Girlpower findest du hier!

 


 

 

 

The following two tabs change content below.

donnerknispel

donnerknispel ist die Oberknispel. Mit anderen Worten: head of f#cking everything! Ich bin schon einige Zeit in diesem Inetrnet unterwegs. Wenn ich einmal alt bin und sterben werde, werden meine 100 Hundis mich auffressen...

Neueste Artikel von donnerknispel (alle ansehen)